Gemüse- oder wurzelbrühe


Zutaten:

1 kg gemischtes Gemüse

Karotten

Wurzelpetersilie

Pastinaken

Sellerie

Lauch

1 Zwiebel

Salz

Lorbeerblätter

Alternativ:

Gemüseputzabschnitte

saubere Schalen von Wurzelgemüse

Kohlrabiblätter und –schalen

Kernhäuser von Paprika

Sellerie- und Gelbe Rüben Blätter

Kräuter

Knoblauch, halbiert, ungeschält

Pfeffer oder Peperoni

 


Für eine Gemüsebrühe das Gemüse nur grob klein schneiden, die Zwiebel waschen und halbiert mit der Schale zugeben. Das Gemüse mit Wasser bedecken und ca. eine Stunde leicht kochen lassen.

Wenn ich viel unterschiedliches Gemüse koche, gebe ich die Putzabfälle (natürlich sauber und ohne faule Stellen) mit etwas Wurzelgemüse und einer halbierten Zwiebel neben dem Kochen in einen Topf und lasse das Ganze eine Stunde kochen. So ist aus den Resten ganz nebenbei noch eine hochwertige Brühe entstanden.

Die fertige Brühe absieben.

Sie hält im Kühlschrank 5 Tage.

Kochend heiß in Schraubverschluß-gläser abgefüllt und auch im Kühlschrank aufbewahrt ist sie ca. 3 Wochen haltbar.

Sie können die Brühe auch einfrieren (z.B. im Eiswürfelbehälter für kleine Mengen) und länger aufbewahren.

Die selbstgemachte Brühe ist zum Aufgießen gedacht. Auch eine Tasse heiß getrunken ist ein Genuß!